Archiv der Kategorie: Freiwilligendienst

Eine neue Zeit in Gambia

Anfang Dezember 2016 war es soweit: Neue Wahlen standen in Gambia an und mit großem Erstaunen nahmen wir war, dass der seit 22 Jahren regierende Präsident Yahya Jammeh, der seit einem Militärputsch 1994 das Land „regierte“ die Wahl offiziell verloren hatte. Im Laufe der letzten zwei Monate überschlugen sich teilweise die Ereignisse doch nun ist Ruhe in Gambia eingekehrt.

Hoffen wir das es mit dem neuen Präsidenten Adama Barrow so bleibt, Gambia wieder zu „Peace & Prosperity“ findet und unsere Freiwilligen dann auch zurückkehren können!

 

Mehr Infos dazu:

» Gambia: New president arrives from Senegal on Thursday bei aljazeera.com

» Gambia: Ex-Präsident Jammeh fliegt ins Exil bei spiegel.de

» Gambia crisis ends as Yahya Jammeh leaves for exile bei aljazeera.com

» tagesthemen am 22.01.2017 (ab Minute 7:42) bei tagesschau.de

Bewerbung für einen VolNet Freiwilligendienst 2017

Liebe Alle,

Bewerbungen für einen Freiwilligendienst ab August/ September 2017 in Peru, Kenia, Uganda oder Gambia werden bis zum 30.03.2017 angenommen.

Unsere Projektstellen findet ihr hier:

Projektstellen

Bei Interesse und Anfragen lest bitte zuerst aufmerksam die »FAQs und nutzt dann das »Kontaktformular für BewerberInnen auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen. Euer VolNet Team

Mentor_innen in Deutschland, Jahresfeier und Triathlon

Anbei ein paar Informationen aus unserem aktuellen Newsletter:
(Den ihr hier auch abonnieren könnt!)

 

Partner_innenbesuch in Deutschlandnl36.01

Seit letzter Woche befinden sich Danilo und Jorge aus Perú im Lande. Diese Woche werden sie an einem Mentoren-Training teilnehmen. Und selbstverständlich werden sie zur VolNet-Jahresveranstaltung kommen und dort ihre Perspektiven auf die Arbeit mit Freiwilligen und Ergebnisse aus dem vorangegangenen Seminar vorstellen.

Die Einladungen von Binta, Gentle und Sam aus Gambia wurden von der Botschaft in Dakar abgelehnt. Das heißt, dass sie kein Visum erhalten haben. Diese Nachricht hat sie und uns zutiefst schockiert, frustriert und wütend gemacht. Wir sind daraufhin sehr schnell ins Widerspruchsverfahren (Remonstration) getreten. Bis jetzt konnten wir für Gentle und Binta keine Änderung dieser Entscheidung bewirken. Doch es sieht so aus, als ob zumindest Sam im Oktober für zwei Wochen nach Deutschland kommen könnte. Wir klären gerade noch weitere Optionen.

 

nl36.03Einladung zur VolNet-Jahresfeier und Ehemaligentreffen am 27. August

Auf Grund der ungerechten Entscheidung der Deutschen Botschaft über die Visa-Vergabe an unsere gambischen Mitglieder wollen wir ein Zeichen setzen und unsere Jahresveranstaltung unter das Thema „VISA- Politik Europa – Wer darf und wer darf nicht reisen?“ stellen. Gemeinsam wollen wir überlegen, wie man in diesem Kontext politisch agieren kann.

Ein zweiter Schwerpunkt wird bei „Perspektiven auf Freiwillige vor Ort“ liegen. Hierzu werden unsere Mentoren Jorge und Danilo einen entscheidenden Beitrag leisten. Wir freuen uns sehr, mit ihnen erstmalig peruanische Partner_innen bei unserer traditionsreichen VolNet-Feier begrüßen zu dürfen.

Darüber hinaus werden wir über die aktuellen spannenden Entwicklungen und Projekte bei VolNet informieren und es wird natürlich viel Raum für persönlichen Austausch, Kennenlernen, Speis und Trank am Grill geben. Ehemalige und aktuelle Freiwillige und Mitglieder, Spender_innen und Unterstützer_innen, Freunde des Vereins und solche, die es werden wollen: Alle sind herzlich auf unserer Jahresveranstaltung willkommen!

Wann? Samstag, den 27. August um 15:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen, 16.00 Uhr Programmstart

Wo? Weinmeisterhaus Berlin
(Weinmeisterstraße 15, 10119 Berlin; Verkehrsanbindung: U Bahnhof Weinmeisterstraße oder ab S-Bhf Hackescher Markt 10 Min. Fußweg)

Für unsere Planung ist eine Rückmeldung an info@volnet.eu hilfreich.

 

 

VolNet Mini-Triathlon am 03.09.2016

nl33.03Es ist wieder soweit. Bereits zum 11. Mal bietet der VolNet Mini-Triathlon Anlass, sich mit Freund_innen und Familienangehörigen in schöner Natur zu treffen und/ oder sportlich mit viel oder wenig Ambitionen aktiv zu sein. Ein wunderbarer Ort und Anlass den Spätsommer im Grünen unweit von Berlin zu genießen.

Am Triathlon teilnehmen kann jede und jeder wie gehabt, als Einzelsportler_in oder im Team. Von 5 bis 99 Jahren. Jeder schafft mindestens eine (Teil-)Runde…

Ob mit neuem Konditions-Rekord beim Schwimmen, Fahrradfahren und Laufen oder eher mit einer lässigeren Variante der Teilnahme, ob eine oder 20 Runden, jeder unterstützt die Projekte von VolNet mit seinem Einsatz. In diesem Jahr werden die Einnahmen sowohl der Finanzierung des Besuchs unserer Mentor_innen aus Perú (und Gambia?! – siehe oben), als auch unseren Jugend- und Bildungsaktivitäten in Gambia zu Gute kommen. Im Mittelpunkt steht hierbei die Finanzierung der Begegnungsstätte Benna Kunda in Gambia.

Auch in diesem Jahr sind wir wieder eifrig auf der Suche nach Helfer_innen, die als Streckenposten, Fotograf_in, Rettungsschwimmer_in und so weiter oder durch kulinarische Meisterwerke (Salate/ Kuchen) die erfolgreiche Ausrichtung des Triathlons unterstützen.

Wann? 03. September 2016

Wo? Christian-Schreiber-Haus
(Feldweg 10, 15537 Grünheide)

Mehr Infos: www.volnet.eu/triathlon

Anmeldung zur Teilnahme und/oder Registrierung als Helfer_in an triathlon@volnet.eu.

Noch drei freie weltwärts-Stellen für dieses Jahr

VolNet hat für den kommenden Ausreisezeitraum noch drei freie Freiwilligendienst-Stellen, die über weltwärts besetzt werden können.

Wir suchen noch Bewerbungen für folgende drei Freiwilligenstellen:

 

Der Ausreisezeitraum (8-9 Monate) wäre von Mitte Dezember/Anfang Januar bis Anfang September 2016.

Bitte das Bewerbungsformular auf unserer Webseite benutzen.

Bewerbungsschluss ist der 20. Oktober.

Freiwilligen-Blog: Esel mögen keine Mangos

von Lhayla aus Peru

Nach einem verschwitzten Weihnachtsfest mit zermatschten Semmelknödeln  und Rindersteak, einer verregneten Silvesternacht in den Diskotheken Cuscos und einer dreiwöchigen, abenteuerlichen Reise mit Naja und meinen Eltern trennten sich in der ersten Woche des neuen Jahres unsere Wege in Cusco. Meine Eltern trieb es weiter durch den Dschungel bis an die Küste und ich traf mich nach einer turbulenten Busfahrt mit einigen Pannen um 6 Uhr morgens irgendwo am Arsch der Welt in Huaraz mit meinem Mitbewohner Kilian (tragischer weise hat der Bus es tatsächlich nach 8 Stunden Fahrt nicht mehr bis zum Terminal geschafft). Freiwilligen-Blog: Esel mögen keine Mangos weiterlesen

Freiwilligen-Blog: Am Rande des Abgrundes

von Naja Golüke

Es war Weihnachten. Dieses Jahr war es ein ziemliches aufregendes und spannendes Weihnachten. Lhaylas Eltern kamen zu Besuch und brachten uns so ein wenig Weihnachtsstimmung mit. Jedoch stand die Reise zum Cañon del Colca direkt vor der Tür. Kaum geplant fuhren wir auf eigener Faust  am zweiten Weihnachtstag los. Freiwilligen-Blog: Am Rande des Abgrundes weiterlesen