Stellen in Peru

Anbei findet ihr eine Liste von möglichen Freiwilligenstellen in Peru.

  1. Heilpädagogisches Reiten
  2. Fundades Nuevo Futuro Perú: Kinderheim in Lima
  3. Casa Hogar La Molina: Kinderheim in Lima
  4. Palacio de la Juventud: Unterstützung von Kindern und Jugendlichen
  5. Santuario de animales de Cochahuasi
  6. Quosco Maki
  7. Asociación Pacai Cusco

 

Reiten_2Projektstelle Heilpädagogisches Reiten in Arequipa

Die hauptsächliche Aufgabe dieser Projektstelle liegt in der Förderung der physischen, psychischen und sozialen Entwicklung von Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Gruppen- sowie Einzelsituationen. Zudem richtet sich das heilpädagogische Reiten an alle Menschen, die sich selbst ganz neu erleben und Pferden auf eine ganz andere Weise begegnen möchten.
„Das Pferd ist Dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt Dein Temperament. Es spiegelt auch Deine Schwankungen. Dein Pferd weiß um Dich, es weiß, ob Du gut geschlafen hast, ob Du zerstreut oder gesammelt bist, ob Du vertraut oder in Zweifel bist.“(R. Bending)
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Assistenz der Therapeutin – aktive Mitgestaltung der Therapien, Materialvorbereitung und Sattelung der Pferde für die Therapiestunde, Führen und Pflege der Pferde; bei Reiterfahrung: Reiten der Pferde
Wichtige persönliche Eigenschaften: Spaß am Umgang aber auch emotionale Stabilität für die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Motivation
Weitere Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, Spanischkenntnisse, Teilnehmende mit Pferdeerfahrung sind willkommen, was zählt ist der Wunsch einen sozialen Beitrag zu leisten und die Begeisterung für das Projekt.

Die Vermittlung in die Projektstelle Heilpädagogisches Reiten ist derzeit flexibel und mit weltwärts  möglich.

Projektstelle Fundades Nuevo Futuro Perú: Kinderheim in Lima
Die Organisation „Fundades Nuevo Futuro Perú“ betreibt 4 Kinderheime in Lima und eins davon befindet sich in dem Stadtteil Comas, in welchem rund 24 Kinder im Alter von 2- 12 Jahren leben. Hierunter sind auch Kinder mit Beeinträchtigung.
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Alltagsgestaltung, Erziehung, Bildung, Therapiebegleitung, Hausaufgabenunterstützung, Freizeitgestaltung
Wichtige persönliche Eigenschaften: Interesse an einem kulturellen Austausch, Interesse und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Interesse und Spaß an der Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigung, Geduld, Offenheit gegenüber lokalen Erziehungskonzepten und -maßnahmen
Weitere Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, mind. Grundkenntnisse Spanisch, Flexibilität bei den Arbeitszeiten (teilweise Wochenendschichten, jedoch keine Nachtschicht)

Die Vermittlung in die Projektstelle Fundades Nuevo Futuro Perú ist derzeit ungeregelt und über weltwärts möglich.

 

11088726_10153781083994816_620476315_oProjektstelle Casa Hogar La Molina: Kinderheim in Lima
Die Organisation „Fundades Nuevo Futuro Perú“ betreibt 4 Kinderheime in Lima und
eines davon, „Casa Hogar“, befindet sich in dem Stadtteil La Molina, in welchem ca. 32 Kinder im Alter von 0- 3 Jahren leben. Der/ Die Freiwillige wird mit den Kindern im Alter von 1-
3 Jahren arbeiten.
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Alltagsgestaltung, Erziehung, Freizeitgestaltung,
Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben, wie z.B Essen, Waschen etc.
Wichtige persönliche Eigenschaften: Interesse an einem interkulturellen Austausch,
Geduld, Interesse an der Arbeit mit Kindern in dem Alter, Offenheit gegenüber
lokalen Erziehungskonzepten- und Maßnahmen
Weitere Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, Spanische Grundkenntnisse,
Flexibilität bei den Arbeitszeiten (eventuell Wochenenddienste, keine Nachtschicht).

Die Vermittlung in die Projektstelle La Molina ist derzeit ungeregelt und über weltwärts möglich.

 

Peru-Bolivien-28Projektstelle Palacio de la Juventud: Pädagogische Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in einem Jugendzentrum
Im Palacio de la Juventud werden bis zu 500 Jugendliche und Kinder täglich pädagogisch betreut. Die pädagogischen Angebote bewegen sich in den Bereichen Bildung, diverse Sportarten wie  Schwimmen, Skateboarden, Volleyball, Basketball, Tanzen u.ä. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche aus dem Bezirk Olivos, Lima, die täglich verschiedene Veranstaltungen und Kurse wahrnehmen können und auch an Veranstaltungen teilnehmen.
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Die FW werden an unterschiedlichen Stellen die Arbeit der die Mitarbeitenden pädagogisch unterstützen. Dazu gehören die Begleitung der Sportkurse und Bildungsangebote. (Welche Sportkurse wird gemeinsam mit den FW vor Ort entschieden). Begleitung von diversen Projekten: Mülltrennung;Tierschutz. Die FW können auch eigene Projekte mit anbieten bei Bedarf
Wichtige persönliche Eigenschaften: Motivation und Freude der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Interesse an Sportaktivitäten und Bildungsangeboten, Geduld und Offenheit, Verantwortungsbewusstsein, Motivation und Freude der Arbeit mit Kindern, Geduld und Ruhe mit Kindern,
Interesse an Sportaktivitäten
Weitere Voraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre, Spanischkenntnisse

Die Vermittlung in die Projektstelle Palacio de la Juventud ist ab August 2016 ungeregelt und über weltwärts möglich.

Santuario de animales de Cochahuasi
Das “Santuario de animales de Cochahuasi” widmet sich der Rettung von gefährdeten Tierarten. Hierbei geht es einerseits darum den Tieren einen Ort zum Leben zu bieten,
tiermedizinische Behandlung zu leisten, aber genauso um deren Arterhalt durch Reproduktion. Wenn es möglich ist werden die Tiere auch in ihre natürliche Umgebung zurückgeführt. Die Tiere kommen aus dem Zirkus, sind ausgesetzt worden oder kommen von illegalen Märkten. Der Zoo kümmert sich vor allem um vor dem Aussterben bedrohte Kondore, wie auch Katzen, Pumas, Vicuñas, Tukane, Bären, Falken, Lamas. Ein Fokus ist die Aufklärungsarbeit für Besuchende über die prekäre Situation der Tiere und die negativen Konsequenzen menschlichen Verhaltens für die Tiere, die von illegaler Jagd betroffen sind, da z.B. die Federn von Kondoren als Souvenir und Talisman verkauft werden
Mögliche Arbeitsschwerpunkte:
Fütterung der Tiere und und teilweise Säuberung der Käfige bzw. Gehege. Diese Arbeit wird von Angestellten des Zoos begleitet, besonders auch, da es sich teilweise um wilde Tiere handelt. Dei Freiwilligen sind mit dafür verantwortlich den Zoo sauber zu halten, kleinere Reparatur- sowie Verschönerungsarbeiten zu übernehmen, wo es notwendig ist. Die Besuchenden im Zoo herumführen und Informationen zu den einzelnen Tieren im Zoo in spanisch, englisch oder der jeweiligen Herkunftssprache geben.
Wichtige persönliche Eigenschaften:
Interesse und Freude an der Arbeit mit Tieren, gute Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und ein grundlegender Respekt im Umgang mit Tieren
Weitere Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, gute Spanischkenntnisse.

Die Vermittlung in die Projektstelle ist ab August 2017 nur flexibel möglich (nicht weltwärts!)

Institución Qosqo Maki
Seit zwei Jahrzenten trägt Qosqo Maki zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ohne Obdach bei. Die Institution konzentriert sich vor allem auf die Bildungsarbeit von Kindern und Jugendlichen und legt großen Wert auf die Wahrung von Autonomie der Kinder, Aufbau von Vertrauen und auf Aufbau bzw. Erweiterung des Bildungsniveaus.
Die Institution möchte ein Bewusstssein für Kinder mit Verhaltensschwierigkeiten die auf der Strasse leben schaffen, die aufgrund unterschiedlicher Gründe wie Fehlen eines Zuhauses, Abwesenheit der Eltern oder auch Widerstand gegen die persönlichen Umstände seitens der Kinder selbst obdachlos sind. Die Institution fördert das Zusammenleben der Kinder und Jugendlichen und legt besonderen Wert darauf Verhalten nicht unter Strafe zu stellen und keine strickten Normen aufzustellen. Es gibt verschiedene Angebote für die informelle Ausbildung im Bereich Bäckerei und Tischlerei. Am Ende ihres Aufenthaltes in der Institution erhalten die Jugendlichen hierzu ein Zertifikat, mit welchem sie sich auf dem Arbeitsmarkt bewerben können.
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Die Freiwilligen können im Rahmen der Bildungsarbeit bei Qosqo Maki Englisch als Kurs anbieten. Die Kinder und Jugendlichen sollen grundlegende Kenntnisse der Sprache erlangen und auf diesem Weg bessere Perspektiven für ihre Zukunft erlangen. Die Freiwilligen können bei weiteren Arbeiten unterstützend helfen, wie etwa bei der gemeinsamen Pflege der Schlafräume in denen die Kinder und Jugendlichen übernachten können, als Beaufsichtigung für die Übernachtung oder in der Bibliothek, wo die Kinder und Jugendlichen der Institution, aber auch andere, die in der Umgebung wohnen, ihre Hausaufgaben erledigen. Hier sollen durch die Herstellung von Kontakten zwischen Kindern mit und ohne Zuhause Vorurteile abgebaut werden.
Wichtige persönliche Eigenschaften: Geduld, Offenheit und Ruhe, Verantwortungsbewusstsein, Interesse und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, optimalerweise Erfahrungen in diesem Bereich, gute Kommunikationsfähigkeit,
Weitere Voraussetzungen: Mindestalter 20 Jahre, erweiterte Spanischkenntnisse.

Die Vermittlung in die Projektstelle ist ab August 2017 ungeregelt und voraussichtlich auch weltwärts möglich.

Asociación Pacai Cusco
Die Institution widmet sich der Hilfe von Kindern und Jugendlichen mit Leukämie und arbeitet eng mit dem Hospital Antonio Lorena zusammen. Hierbei kümmert sich der Verein nicht nur um die medizinische Versorgung, sondern auch um die psychologischer Betreuung, um die Zusammenarbeit mit den Familien, sowie um Aufklärungsarbeit zum Thema Leukämie.
Die Institution hat sich im Jahre 2007 in Cusco gegründet und forciert eine ganzheitliche Behandlung der Erkrankung, was neben der medizinischen und psychologischen Behandlung das gesamte Umfeld der erkrankten Personen mit einschließt. Ebenso bietet der Verein für Patient*innen ohne Zuhause bzw. Familie einen Wohnort.
Mögliche Arbeitsschwerpunkte: Die Freiwilligen bieten eine emotionale Unterstützung für die erkrankten Kinder und Jugendlichen z.B. als Begleitung bei Krankenhausaufenthalten. Die informative Arbeit mit Eltern und Angehörigen leisten die Freiwilligen in Hausbesuchen. Hierbei geht es um die Aufklärung über Leukämie und Strategien des Umgang mit der Krankheit. Ein großer Teil der Freiwilligenarbeit ist das Zeitverbringen und die Beschäftigung der Kinder und Jugendlichten mit Leukämie.
Wichtige persönliche Eigenschaften:
Freude und besonders emotionale Stabilität , sowie Sensibilität im Umgang mit den betroffenen Menschen, gute Kommunikationsfähigkeit
Weitere Voraussetzungen: Erweiterte Spanischkenntnisse, Mindestalter 18 Jahre. Zu Beginn des Freiwilligendienstes sollen die Freiwilligen einen zweiwöchigen, selbstfinanzierten (400 soles) Spanischkurs absolvieren, um spezifische Kenntnisse der Fachsprache bzgl. der Leukämie zu erlernen

Die Vermittlung in die Projektstelle ist ab August 2017 ungeregelt und voraussichtlich auch weltwärts möglich.